Projekte » Landschaftsschutz » Im Schatten der Schirmkiefer

Im Schatten der Schirmkiefer

NABU erhält Schirmkiefern

Standfest und in sattem Grün wachsen seit vielen Jahren mehrstämmige Kiefern im Suderburger Land. Kleine Bäume mit schirmartigen Kronen, die schon sehr viel Geschichte erlebt haben.

Durch die Unterstützung regionaler Gärtnereien werden die geschichtsträchtigen Bäume vermehrt, und sollen in der Zukunft einen sicheren naturnahen Standort in der Landschaft erhalten.

Im Schatten der Schirmkiefer - NABU erhält Schirmkiefern (PDF 3 MB)

Zapfenernte – Neue Standorte für kleine Föhren

In den vergangenen Jahren wurden von zwei Schirmkiefern Zapfen geerntet. Die nachgezogenen Jungbäume sollen nun in geeignete Biotope gepflanzt werden.

Durch den Ankauf einer sandigen Ackerfläche im Südkreis soll ein eidechsengerechtes Biotop mit Schirmkiefern hergerichtet werden.

Diese Fläche steht dann für mögliche Umsiedlungsaktionen von Zauneidechsen zu Verfügung und bereichert das Landschaftsbild mit formenreichen Schirmkiefern.

Im Schatten der Schirmkiefer – Zapfenernte – Neue Standorte für kleine Föhren  (PDF 1 MB)