NABU präsentierte auf 7500 qm erweiterte Fläche des NEST