Naturkundliche Beiträge im Landkreis Uelzen
Heft 4 - 2017

Das neue Heft ist erschienen. ...mehr

So wird der heimische Garten zum Bienenparadies!


Mit der richtigen Gartengestaltung lassen sich ganz einfach Nistmöglichkeiten für Wildbienen und ein vielfältiges Nahrungsangebot für Honigbienen, Wildbienen und andere blütenbestäubende Insekten anbieten.

Wichtig ist besonders, dass von Beginn des Frühjahrs bis in den Herbst hinein ein kontinuierliches Blütenangebot für ausreichend Bienennahrung sorgt.

Davon profitiert nicht nur die Biene, auch der Gartenbesitzer hat Vorteile: Die Blütenpracht das ganze Jahr über ist nicht nur nützlich, sondern auch wunderschön. Werden mehr Bienen angelockt, dann fällt auch die Fruchternte reichhaltiger aus.

Externen Artikel bei www.garten.schule/bienenfreundlicher-garten aufrufen.

Jahreshauptversammlung 2017

Presseartikel vom April 17

...mehr

Ein Biotop für Zauneidechsen

Pressebericht vom September 2016

...mehr

Betonkästen für Fledermäuse

Pressebericht vom Juli 2016

...mehr

Ungeklärte Todesfälle bei Finken - Warum sterben Vögel in Uelzen?

Presseartikel vom 09.03.16

...mehr

Pflanzaktion zusammen mit dem Martinshof an der Esterau

Pressebericht vom 16. November 2015

...mehr

Fledermäuse im Wasserwerk

Ehemaliger Wasserspeicher wird zum Winterquartier für Fledermäuse ausgebaut.

Auf einer Anhöhe im Stahlbachtal zwischen Böddenstedt und Hamerstorf wurde ein stillgelegtes Wasserwerk zum Winterquartier für Fledermäuse hergerichtet. Gut versteckt zwischen Brombeeren und hohen Bäumen hat die bunkerähnliche Anlage aus Beton die Zeit überdauert.

Nach der Stilllegung in den 1960er Jahren hat der Zahn der Zeit die Anlage für Fledermäuse und andere Tiere zugänglich gemacht.

...mehr

Bingo-Umweltstiftung würdigt Michael Walke für Projekt zur Esterauniederung

Pressebericht vom Oktober 2015

...mehr

Erlebnisraum Esterauniederung

Logo Erlebnisraum EsterauDer NABU Uelzen führt seit Mitte 2010 in der Esterauniederung auf über 20 ha eine extensive Beweidung mit seltenen Haustierrassen durch. Die teilweise brach liegende Niederungslandschaft sollen offen gehalten und dauerhaft naturverträglich genutzt werden.

Faltblatt zum Projekt Erlebnisraum Esterauniederung (PDF) (Aktualisiert)

Gezielte Biotopverbesserungsmaßnahmen, wie die Anlage von Blänken und Flutmulden, die Pflanzung von Hecken und Einzelbäumen sowie die Pflege von Kopfweiden sollen die Strukturvielfalt erhöhen und gefährdeten Arten der Niederungsbereiche zusätzlichen Lebensraum bieten. Diese Maßnahmen werden nur auf solchen Flächen durchgeführt, für die die Eigentümer ihr Einverständnis abgeben bzw. die im Eigentum des NABU sind. ...mehr

Wege in die Natur der Region Uelzen

Mit den „Wegen in die Natur der Region Uelzen“ möchte der NABU Uelzen e.V. als Projektträger das bestehende, stark auf kulturhistorische Ziele ausgerichtete touristische Programm um den Bereich naturnaher Landschaften und Natur erleben erweitern. ...mehr

Naturfoto-Archiv

Derzeit befinden sich 1290 Aufnahmen im Naturfoto-Archiv und es werden weitere folgen. Noch 30 Minuten erscheinen hier Aufnahmen von Pflanzen in unsortierter Reihenfolge.

Gelbstieliger Muschelseitling (Panellus serotinus)

Gelbstieliger Muschelseitling
(Panellus serotinus)
© Burkhard Wysekal

Orangeroter Kammpilz (Phlebia radiata)

Orangeroter Kammpilz
(Phlebia radiata)
© Burkhard Wysekal

Europ?ischer Siebenstern (Trientalis europaea)

Europ?ischer Siebenstern
(Trientalis europaea)
© J?rgen Eggers

Huflattich (Tussilago farfara)

Huflattich
(Tussilago farfara)
© Martina Barsuhn-Recke






Hinweis: Bitte klicken Sie auf die Vorschaubilder, um die Aufnahmen in h?herer Aufl?sung und mit zus?tzlichen Informationen zu betrachten.