Projekte » Artenschutz » Fledermäuse im Wasserwerk

Fledermäuse im Wasserwerk

Ehemaliger Wasserspeicher wird zum Winterquartier für Fledermäuse ausgebaut.

Auf einer Anhöhe im Stahlbachtal zwischen Böddenstedt und Hamerstorf wurde ein stillgelegtes Wasserwerk zum Winterquartier für Fledermäuse hergerichtet. Gut versteckt zwischen Brombeeren und hohen Bäumen hat die bunkerähnliche Anlage aus Beton die Zeit überdauert. Nach der Stilllegung in den 1960er Jahren hat der Zahn der Zeit die Anlage für Fledermäuse und andere Tiere zugänglich gemacht.

Im Herbst suchen unsere heimischen Fledermäuse frostfreie Winterquartiere auf,um dort Winterschlaf zu halten. Um zum Winterquartier zu gelangen, unternehmen manche Arten weite Wanderungen. Viele unserer Arten sind ortstreu und suchen jahrelang dasselbe Versteck wieder auf. Forschungsergebnisse zeigen, dass sich die Fledermausarten aufgrund ihres Verhaltens in drei Gruppen einteilen lassen.

Ehemaliger Wasserspeicher wird zum Winterquartier für Fledermäuse ausgebaut (PDF 0,5 MB)