1 2 3 4 6 8 9 >

Oetzen - Mi, 11.03.20

Ankauf einer Streuobstwiese

Streuobstwiesen sind Relikte einer heute kaum noch gepflegten landwirtschaftlichen Kultur.

Der Begriff leitet sich von den zerstreut stehenden hochstämmigen Obstbäumen verschiedener Sorten ab. Im Gegensatz dazu stehen die heute gängigen Obstplantagen, wo niederstämmige Obstsorten in Monokultur gepflanzt werden.

Streuobstwiese in Oetzen
Streuobstwiese in Oetzen

Unserer Kreisgruppe bot sich nun die Möglichkeit, eine stark verwilderte Streuobstwiese bei Oetzen zu kaufen. Die 3079 m² große Wiese befindet sich auf dem Flurstück „Klingelhörn Hofkoppeln“ in unmittelbarer Nähe zur ehemaligen Bahnlinie.

Unser Ziel ist, die Obstbaumwiese durch Pflege der alten Bäume und Neuanpflanzungen wieder in einen ökologisch attraktiven Zustand zu versetzen. Hier sollen vor allem Kleinvögel und Insekten wieder einen geeigneten Lebensraum vorfinden.

Der Kauf wurde u.a. ermöglicht aufgrund von Spenden, die aus Anlass des Todes unseres ehemaligen Kassenwarts Alfred Borrmann eingegangen sind.