Vier neue Amphibiengewässer in der Esterauniederung angelegt

< 1 2 3 4 5 7 9 11 >

Mi, 09. Februar 2022 – Groß Thondorf im Landkreis Uelzen

Landwirtschaft der Esszutaten KG in Groß Thondorf

Gemeinschaftlicher Öko-Landbau mit einfachen Maschinen und viel Handarbeit

Die Esszutaten KG ist eine Unternehmung, die im Jahr 2017 von fünf Familien in Groß Thondorf gestartet wurde. Seitdem betreibt man dort in der Freizeit vor allem ökologischen Kartoffel- und Gemüseanbau, wobei einfache alte Maschinen und viel Handarbeit zum Einsatz kommen.

Es ergab sich vor rund fünf Jahren, dass eine handvoll Männer, alle gebürtig aus Groß Thondorf, und ihre Familien es wissen wollten: Wie viel landwirtschaftliche Fläche braucht es wirklich, um Geld damit zu verdienen? Müssen es tatsächlich mehrere hundert Hektar sein? In der Hoffnung mit der Zeit ein Zeichen gegenüber „den mächtigen Großen“ setzen zu können, startete man mit einer überschaubaren Anbaufläche von 7 ha. Dort wurden und werden in erster Linie Kartoffeln und Gemüse gemäß strenger Bioland Richtlinien angebaut. Die Frage, ob konventioneller oder Öko-Landbau, stand niemals im Raum.

Die Arbeiten werden mit einfachen alten Maschinen, welche noch aus der Zeit der Väter da waren, sowie per Hand verrichtet. Das ist natürlich sehr zeitintensiv, macht die Produkte der Esszutaten KG aber zu etwas ganz Besonderem. Von Hand geerntete Kartoffeln bekommt man heute schließlich nicht an jeder Ecke.

Landwirtschaft mit Herz
Landwirtschaft mit Herz
Foto: Esszutaten KG

Da die fünf Männer und ihre Familien hauptberuflich anderen Tätigkeiten (z.B. im Maschinenbau und in der Medienbranche) nachgehen und die Esszutaten KG lediglich in ihrer Freizeit betreiben, ist man sehr flexibel organisiert. Mal hat der eine mehr Zeit und nimmt sich anstehender Aufgaben verstärkt an, mal der andere. Was man sich in vielen großen Betrieben nur schwer vorstellen kann, klappt hier prima. Das Geheimnis: Alle Beteiligten stehen zu 100 % hinter der gemeinsamen Unternehmung, sind entsprechend motiviert und bereit dazu ihre freie Zeit für diese gute Sache zu investieren.

Helfer sind herzlich willkommen

Unterstützung leistet bereits seit geraumer Zeit die gute Seele Erika. Die Rentnerin ist regelmäßig auf dem Feld (z.B. beim Unkraut jäten) anzutreffen. Sie genießt die Arbeit an der frischen Luft sehr erfreut sich an dem Beitrag, den sie für die Esszutaten KG und damit für die Umwelt leisten kann. Weitere Helfer sind herzlich willkommen!

Die Gemeinschaft bei der Arbeit
Die Gemeinschaft bei der Arbeit
Foto: Esszutaten KG

Das Geschäft der Esszutaten KG hat sich über die ersten fünf Jahre gut entwickelt – was nicht selbstverständlich war. Denn die Preise der Produkte, die mit hohem Aufwand hergestellt werden, sind dementsprechend hoch angesetzt. Doch die Kunden wissen vor allem die Frische der Produkte sehr zu schätzen und sind gerne bereit dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Wer sich einmal selbst davon überzeugen möchte, schaut am besten mal beim Selbstbedienungsstand in Groß Thondorf vorbei. Des Weiteren sind die Produkte der Esszutaten KG auch in verschiedenen Bioläden in der Umgebung sowie im Bioregal des Projekts „Ökomodellregion“ zu finden.

Inzwischen bewirtschaften die Familien gemeinsam 13 ha Fläche, was auch gut leistbar ist. Man könnte das Geschäft auch noch weiter ausbauen – das Marktpotenzial ist auf jeden Fall gegeben. Doch mit jedem Hektar, den man jetzt zusätzlich aufstockt, würde man sich immer weiter von der ursprünglichen Idee hinter der Unternehmung entfernen. Und dafür ist sie einfach viel zu wertvoll.

Der NABU Uelzen wünscht der Esszutaten KG auch weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrem Tun!

Text: Kristina Huber

www.esszutaten.de

< 1 2 3 4 5 7 9 11 >

Zur Übersicht Ökologisch leben