Start ▶ Landschaftsschutz

Landschaftsschutz

Die NABU Kreisgruppe Uelzen e.V. besitzt und betreut ca. 20 ha Naturflächen oder hat sie langfristig gepachtet. Feuchtbiotope werden regelmäßig gemäht. Dafür wurde eigens ein leistungsfähiger Balkenmäher angeschafft.

Eine Heidefläche wird jährlich entkusselt, um den Lebensraum für bedrohte Heidebewohner wie z.B. den Ziegenmelker zu erhalten. Neuangelegte Teiche (mit Unterstützung von EU- , Bingo-Lotto- und Landesmitteln) bieten Amphibien, Vögeln und Wasserinsekten willkommenen Lebensraum.

Der Eisvogel nahm eine geschaffene Steilwand sofort zum Bau seiner Niströhre an. Informationstafeln (mit Unterstützung der Sparkasse Uelzen) weisen auf Besonderheiten des betreffenden Biotops hin.

Die weiteren Artikel in der chronologischen Übersicht:

1 2 >

So, 15. Dezember 2019 – Suderburg

Bäume mit Vergangenheit und Zukunft – drei kleine Schirmkiefern gepflanzt

Auf dem Gelände der betreuten Wohnungsanlage „Suderburger Land“ wurden in einer gemeinsamen Aktion zwischen dem NABU Uelzen und dem SoVD drei kleine Schirmkiefern gepflanzt.


Mi, 11. Dezember 2019 – Suderburg

NABU und SoVD pflanzen besondere Gehölze im Wohngebiet – Bäume mit Vergangenheit und Zukunft

Auf dem Gelände der betreuten Wohnungsanlage „Suderburger Land“ wurden in einer gemeinsamen Aktion zwischen dem NABU Uelzen und dem SoVD drei kleine Schirmkiefern gepflanzt.


Di, 12. November 2019 – Oetzen

Ankauf von Amphibienteichen – Teichgrundstück bei Oetzen erworben

NABU Kreisgruppe hat das 2667 m² großes Teichgrundstück „beim Rosengarten“ bei Oetzen erworben.


Mo, 15. Oktober 2018 – Landkreis Uelzen

In den Föhren – Schirmkieferbiotope errichtet

Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion zwischen dem NABU Uelzen und dem NABU Breuberg im Odenwald wurden im Oktober 2018 die ersten zwei Schirmkieferbiotope errichtet.


Mi, 04. November 2015 – Graulingen

Hutewald Graulingen – Waldweide und mehrere Gewässer angelegt

NABU-Uelzen errichtet Schutzgebiet im Barnbruch. Ein neuer Lebensraum für Amphibien, Kraniche und eine Vielzahl von Insekten ist in der Region Graulingen entstanden.


Do, 08. Oktober 2015 – Zwischen Graulingen und Bahnsen

Vegetationsarme Sandinseln – Biotop aus Sand angelegt

Auf einer großflächigen Weide hat der Naturschutzbund Uelzen ein einzigartiges Biotop aus Sand angelegt. In einer hergerichteten Mulde wurden große Mengen Feinkies eingebracht.


1 2 >