StartAktuellArchiv aller Artikel ▶ Artikel zum Artenschutz
1 2 3 7 17 27 34 >

So, 14. Juni 2020 – Bad Bodenteich

BioGut Bauck in Bad Bodenteich – Ökologische Nutztierhaltung mit Erlebnis für die ganze Familie

Nach Klein Süstedt und Nettelkamp haben sich Kristina Huber und Peter Block im Juni 2020 auf den Weg nach Bad Bodenteich gemacht, um dort im Gespräch mit Henning Bauck das BioGut Bauck näher kennenzulernen. Und auch dieses Mal möchten wir euch die Einblicke, die wir dabei gewonnen haben, nicht vorenthalten.

Das BioGut Bauck, das seit 2004 nach EU-Öko-Verordnung als Bio-Landbaubetrieb zertifiziert ist und seit 2010 auch Teil des Bioland Verbands ist, ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Auf einer Fläche von etwa 250 ha werden rund 60 verschiedene Nutztierrassen aus aller Welt gehalten. Unter diesen finden sich einheimische Damhirsche aber auch exotische Bisons und Kamele.

Ein besonderes Augenmerk legt Henning Bauck auf den Erhalt seltener bzw. sehr alter Rassen. So kann man auf dem BioGut Bauck z.B. die älteste und größte Fleischrindrasse der Welt (Chianina-Rind) oder auch das Rind mit den längsten Hörnern mit einer Spannbreite bis zu 2 m erleben (Texas Longhorn).

Das Tierwohl hat hier oberste Priorität. Speziell hervorzuheben ist in diesem Kontext die Tatsache, dass alle Tiere auf dem BioGut Bauck 365 Tage im Jahr ausschließlich im Freien leben. Entsprechend kann Henning Bauck auch nur solche Rassen halten, die mit den hiesigen klimatischen Bedingungen zurechtkommen.

Um die Tiere auf den weitläufigen Freiflächen vor dem Wolf – einem ihrer bedeutendsten Feinde – zu schützen, hält Henning Bauck selbst Wolfshunde (eine Kreuzung von Wolf und Schäferhund) auf seinem Gelände. Damit ist das Revier entsprechend markiert und andere Wölfe machen einen weiten Bogen darum.

Wenn die Tiere auf dem BioGut Bauck dann ihre Schlachtreife erreicht haben, was vergleichsweise spät der Fall ist, werden sie direkt vor Ort erlegt bzw. geschlachtet. Sie werden entweder im Freien auf der Weide aus der Herde jagdgerecht geschossen oder in speziellen Schlachtwagen betäubt und getötet. Der belastende Transport zu einem Schlachthof, der meist viel Stress für die Lebewesen bedeutet, bleibt ihnen ebenfalls erspart. Das Hauptaugenmerk von Henning Bauck liegt darauf, dass sich der Tod der Tiere so schnell als möglich einstellt, um sie keinen unnötigen Qualen auszusetzen.

Ein Longhorn in seiner ganzen Pracht
Ein Longhorn in seiner ganzen Pracht
Foto: BioGut Bauck
Allein die Anwesenheit von Wolfshunden hält Wölfe fern
Allein die Anwesenheit von Wolfshunden hält Wölfe fern
Foto: BioGut Bauck
Vollkommenes Mutterglück bei den Sauen
Vollkommenes Mutterglück bei den Sauen
Foto: BioGut Bauck
Tiere bei der Nutztiersafari hautnah erleben
Tiere bei der Nutztiersafari hautnah erleben
Foto: Peter Block

Das Fleisch der Bauck‘schen Tiere ist von entsprechend hochwertiger Qualität und erfreut sich insbesondere bei Gastronomen und Endverbrauchern in Städten wie Wolfsburg und Braunschweig großer Beliebtheit.

Das Fleisch, das lange in Kühlräumen gereift ist, wird einerseits auf Wochenmärkten und im Hofladen verkauft, aber auch von Henning Bauck und seinem Team für die Gäste des Restaurants in Bad Bodenteich frisch zu bereitet. Besonders beliebt sind Rind, Schwein und Schaf, wobei sich viele Kunden und Gäste dann auch gerne zu neuen Ufern aufmachen und Fleisch von exotischeren Tieren probieren.

Das BioGut Bauck mit seiner ca. 10-köpfigen Besatzung ist aber nicht nur Landwirtschaft, Hofladen und Restaurant. Die Gäste haben darüber hinaus auch die Gelegenheit, die Tiere bei der Nutztiersafari hautnah zu erleben. Henning Bauck möchte damit aber nicht nur ein Erlebnis bieten – vielmehr geht es ihm darum, dass vor allem die Kinder aber auch die Erwachsenen bei der unterhaltsamen Fahrt über das BioGut Bauck wieder einen grundlegenden Bezug zu den Nutztieren aufbauen. Und damit leisten Henning Bauck und sein Team einen wichtigen Beitrag zur Förderung des ökologischen Bewusstseins der Gesellschaft.

Text: Kristina Huber & Peter Block

BioGut Bauck

Kategorie: Ökologisch leben

1 2 3 7 17 27 34 >

Zur Übersicht aller Artikel