StartArtenschutz ▶ Artikel zum Artenschutz
1 2 3 4 5 6 7 >

Do, 12. März 2020 – Nettelkamp

Fliederduft und Fledermäuse – Quartierstandort am Friedhof geschaffen

NABU errichtet einen Quartierstandort für Fledermäuse am Friedhof Nettelkamp Das Areal der Ruhestätte soll zu einem Fledermaushabitat hergerichtet werden.

Es ist sehr stürmisch am 12. März 2020, als sich Rolf Alpers und Thomas Dorschner zum Arbeitseinsatz auf dem Nettelkamper Friedhof eingefunden haben.

Durch das Anbringen verschiedener Fledermauskästen erhalten die nächtlichen Jäger sichere Tagesquartiere an den Bäumen. Viele große Lindenbäume stehen locker verteilt auf dem Friedhofsgelände.

Während der Blütezeit im Sommer bieten Sie einer Vielzahl von Insekten reichlich Nahrung. Der Lindenduft zieht in warmen Nächten viele Nachtfalter an und im Gefolge Fledermäuse, die so im Umfeld der Laubbäume reichlich Nahrung finden. Bereits Mitte Mai weht ein intensiver Fliederduft über den Friedhof. Eingerahmt von einer alten Fliederhecke erhält das Friedhofsareal sein markantes Erscheinungsbild an der Landstraße Richtung Wieren.

NABU errichtet einen Quartierstandort für Fledermäuse am Friedhof Nettelkamp

1 2 3 4 5 6 7 >

Zur Übersicht Artenschutz